Feste Zahnspange

Multiband-Bracket-Apparatur – Die feste Zahnspange

Unter „Multiband-“ oder „Multibracket-“ Behandlung versteht man die klassische Behandlung mit einer festen Zahnspange. „Fest“ bedeutet hierbei, dass die einzelnen Bestandteile, auch „Brackets“ genannt, auf den Zahn aufgeklebt werden. Diese Brackets bleiben dann für die Dauer der gesamten Behandlung fest auf dem Zahn.

Die „feste Zahnspange“ von außen stellt nach wie vor den „Gold Standard“ der kieferorthopädischen Behandlung dar. Hieran müssen sich die anderen Systeme messen.

Mittlerweile gibt es auf diesem Feld eine Vielzahl von verschiedenen Systemen (mehr als 20 sind es derzeit). Sich nur auf ein System festzulegen, käme dem Versuch gleich allen Menschen den gleichen Schuh anziehen zu wollen.
Daher arbeiten wir mit mehreren unterschiedlichen Systemen und suchen für jeden Patienten individuell das beste System heraus.

Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Die Vor- und Nachteile der festen Spange muss man immer im Vergleich zu den anderen Systemen, hauptsächlich den Alignern (losen Zahnspangen) und der festen Zahnspangen von innen, sehen.

Ein großer „Vorteil“ der festen Spange von außen ist sicherlich, die große Anwendbarkeit. Das soll heißen, dass man fast jeden Patienten mit dieser Art von Zahnspange behandeln kann. Auch ist hier das Behandlungsergebnis nicht von der Disziplin (Aligner, lose Zahnspange) des Patienten abhängig, da dieser die Zahnspange ja nicht einfach selbst entfernen kann.

Was wären die Nachteile?

Als größten Nachteil beschreiben die meisten Patienten einfach die Ästhetik, denn die feste Zahnspange ist ja sichtbar. Dies gilt insbesondere für die typischen Metallbrackets, wie man sie von den meisten Jugendlichen her kennt. Hier muss man wissen, dass es inzwischen von den meisten Herstellern auch Brackets aus Keramik gibt. Diese Brackets sind den Zahnfarben nachempfunden und auf den ersten Blick meist nicht zu erkennen. Auch gibt es die Möglichkeit, weiße Drähte zu verwenden, welche die Auffälligkeit nochmals deutlich reduzieren.

Häufige Fragen

Tut die feste Zahnspange weh?

Das Setzen der festen Zahnspange tut an sich nicht weh. In den ersten Stunden, nachdem man die Zahnspange bekommen hat, fangen die Zähne schon langsam an, sich zu bewegen. Dies ist mehr oder weniger schmerzhaft und in etwa mit einem Muskelkater an den Zähnen vergleichbar. Dieser „Schmerz“ hält aber nur wenige Stunden bis Tage an, je nachdem, wie empfindlich man ist. Im Übrigen ist dieser „Schmerz“ aber bei allen Arten von kieferorthopädischen Zahnbewegungen vorhanden, auch bei anderen Systemen wie Alignern und losen Zahnspangen. Auch durch andere Bracketsysteme, wie z.B. Damon-Brackets, lässt sich dieser anfängliche natürliche Druck nicht vermeiden.

Wir behandeln in unserer Praxis mit den modernen NiTi-Drähten. Dies sind superelastische Drähte, welche den Druck auf den Zahn möglichst gering halten.

Bekomme ich weiße Flecken auf den Zähnen?

Von früher kennen noch viele die typischen „weißen Flecken“ auf den Zähnen, nachdem jemand eine feste Zahnspange hatte. Heutzutage versiegelt man die Zähne bevor eine Zahnspange auf den Zahn geklebt wird. Dadurch nimmt der Zahn im Laufe einer Behandlung (bei entsprechend guter Mundhygiene) keinen Schaden.

Verfärben sich die Keramik-Brackets?

Nein. Die Keramik-Brackets können sich nicht verfärben. Wenn sich etwas verfärbt, dann sind es die Gummis, mit welchen der Draht in den Brackets gehalten wird. Wenn man häufig stark färbende Lebensmittel zu sich nimmt (Tee, Curry, etc.) kann man die Drähte auch alternativ mit sich nicht verfärbenden Ligaturen befestigen.

Weitere Leistungen

Patienteninformation

Am Donnerstag, den 27.12. und Freitag, den 28.12. haben wir von 10 bis 12 Uhr Notdienst. Ab dem 02.01. sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.
Wir wünschen allen Patienten ein schönes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage.

close
open

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen